Montag, 30. Dezember 2013

Geschenke, Geschenke, Geschenke

Hallo,

ich hoffe ihr habt die Weihnachtszeit gut überstanden! Nachdem wir gestern wieder nach Hause gekommen sind und heute erst einmal Ordnung gemacht haben, kann ich euch nun ein paar Weihnachtsgeschenke zeigen, die wir in diesem Jahr im Familienkreis verschenkt haben.

Für meinen großen Bruder gab es ein Utensilio, gefüllt mit selbstgemachten weißen und dunklen Schoko-Krossies. Dazu gab es noch ein Männer-Portemonaie, dass kein Fach für Münzen hat.


 Für die Schwester von Ben gab es eine Kira nach der Anleitung von Nähklimbim. Den blauen Blumen-Stoff hatte sich Kristin auf dem Stoffmarkt in Frankfurt ausgesucht. Da sie irgendwann mal erwähnt hatte, dass in die meisten von ihren Taschen ihr Handy nicht in das Innefach passt, habe ich eine passende Handytasche noch eingenäht.








Dazu bekam sie dann noch eine Roll-up-Bag nach der Anleitung von bellaina. Allerdings habe ich die Anleitung abgeändert. Ich mags bei Taschen nicht so gerne, wenn man die Nähte innen sieht, also habe ich eine Inntasche genäht. Außerdem habe ich die Träger verlängert, die in der Anleitung waren mir zu kurz. Durch die Innentasche war die zusammengerollte Tasche allerdings dicker, dadurch musste ich den Knopf an die obere Kante umsetzen. Innen habe ich noch eine Schlaufe eingenäht für ein EInkaufschip-Täschchen.



Auch meine Mama bekam eine Roll-up-Bag und ein Einkaufchip-Täschchen.


Die Eltern von Ben haben auch jeder eine Roll-up bekommen. Seine Mama aus dem gleichen Stoff wie ihr Weihnachtsbaum und sein Vater hat eine Tasche mit Elchen bekommen.





Hier noch ein Bild von allen vier Taschen nach dem Rollen.



Die Geschenke für meine Freunde und für Ben zeige ich euch dann in den nächsten Tagen.

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten euch allen!

Ich bin in den letzten Tagen leider gar nicht dazu gekommen, hier etwas zu schreiben, aber heute bekommt ihr noch vor Weihnachten ein bisschen was zu sehen.
Bevor ich in den nächsten Tagen euch Weihnachtsgeschenke zeige, gibt es heute noch ein paar Geschenke die ich im letzten Monat verschenkt habe.

Da war zum einen ein Päckchen an Lena und ihren Mann, die beiden haben im November mehrfach Taxi für mich gespielt. Den beiden habe ich einen Weihnachtsbaum genäht und zusammen mit selbstgebackenen Keksen zugeschickt. Die beiden waren von den Bäumchen sehr begeistert und jetzt darf ich noch einen nähen.


Lena hatte mich außerdem noch gebeten ein Stiftetäschchen zu nähen, dass sie gerne verschenken möchte.



Dann hatte die Mutter von Ben Geburtstag, da sie sich vor kurzem ein Macbook gekauft hat, gab es dafür eine Tasche, natürlich mit Apfelstoff und angebissenen Apfel auf der Rückseite. Dazu gab es dann auch noch einen Weihnachtsbaum.







und zu guter Letzt hatte noch Bens Kusin und seine Freundin Geburtstag. Die beiden haben ein riesen Utensilio bekommen. Dieser war gefüllt mit Nudeln, Soße und ein paar Süßigkeiten.



Das war es erstmal von mir. Euch einen schönen heiligen Abend und zwei schöne Feiertage!

Sonntag, 15. Dezember 2013

Gewonnen!

Hallo,

ich habe bei Creadienstag gewonnen: ein Dot-on Kalender!

Gestern ist er endlich bei mir angekommen und ich bin begeistert. Da mein Freund von dem ursprünglich geplanten Platz nicht begeistert war, haben wir nach einem besseren Ort gesucht. Jetzt hängt er im Wohnzimmer neben meinen Bücherregalen.

Danach habe ich gleich die bunten Punkte genommen und Namen dadrauf geschrieben um diese dann auf den Kalender zu kleben. In Grün sind jetzt Familiengeburtstage und in Blau Geburtstage aus dem Freundeskreis aufgeklebt. In den nächsten Tagen werde ich dann noch die anderen Termine die schon für nächstes Jahr feststehen aufkleben.

Und hier noch ein paar Bilder:

Ich habe mir die Halbjahreskalender gewünscht, weil ich die Befürchtung hatte, dass der Jahresplaner zu groß ist. Aber da am neuen Ort genug Platz ist haben wir die beiden Halbjahresplaner nebeneinander gehängt.


noch nicht sehr bunt, aber das wird sich bald ändern.



Donnerstag, 12. Dezember 2013

Hoffentlich wird es bald mal kalt...

... damit ich meinen neuen Schal bzw Loop tragen kann. 
Trotz der vielen Geschenke die genäht und verschenkt werden wollen, bin ich endlich dazu gekommen meinen Schal fertig zu stellen, bzw. ein Schal ist es schon lange, aber ich wollte das aus meinem Schal ein Loop wird. Also wurden jetzt noch Knöpfe befestigt und fertig ist er!

Nur tragen werde ich ihn nicht so bald, da er gut warm hält. Bei 8°C Außentemperatur fahre ich halt immer noch mit Übergangsjacke auf dem Rad zur Arbeit. Aber beim nächsten Weihnachtsmarkt-besuch wird er mich warmhalten.

Nachtrag: Ich habe den Schal ohne Anleitung gestrickt, 25 Maschen angeschlagen und dann einfach immer linke und rechte Masche im Wechsel und für die Länge habe ich ihn immer wieder angehalten. Er passt zweimal um meinen Hals!

So und hier für euch ein paar Bilder:

Fotos musste ich heute selbst machen, ich habe gefühlt 30 Stück gemacht, bis mir eins einigermaßen gefiel. Der Schal kann entweder zugeknöpf als Loop getragen werden oder als einfacher Schal.





Das ist der Anfang von der dazu passenden Mütze, die ist leider noch nicht fertig, aber spätestens wenn es richtig kalt ist, hoffe ich das sie fertig wird.

Heute Abend werde ich erstmal schauen was heute so kreatives bei RUMs gezeigt wurde.

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Happy RUMs-Tag

Hallo,

gar nicht so leicht neben der ganzen Geschenkeproduktion, auch mal etwas für mich herzustellen. Aber ich habs geschafft. 

Ich habe vor einiger Zeit ein Weihnachtsbaum aus Stoff gesehen und habe mir überlegt das sollte doch gar nicht so schwer sein, den selber zu machen. Also habe ich den Stoff von den Sternen genommen und eine Schablone erstellt und nach kurzer Zeit war er fertig zum Befüllen mit schwedischer Kissenfüllung. 

Ja und weil der so einfach war und es auch relativ schnell ging, stehen bei uns inzwischen vier Weihnachtsbäume, drei werden verschenkt und bleibt hier, bzw. einer von den Dreien reist gerade gut verpackt mit ein paar Keksen halb durch Deutschland und erreicht hoffentlich morgen sein Ziel.

Ich habe inzwischen auch erfahren, dass ies bei Farbenmix ein freebook für den Baum gibt.

Und jetzt ein paar Bilder:


Mein Weihnachtsbaum mit etwas Schieflage, aber welcher Baum ist schon perfekt gewachsen.



Zwei von vieren, die anderen beiden sind aus anderem Stoff, aber ich kann sie euch erst zeigen, wenn ich sie verschenkt habe.


und hier noch auf ihrem momentanen Platz neben dem Adventsgesteck mit den Sternen vom letzten Mal.

... und ab damit zu RUMs.



Dienstag, 3. Dezember 2013

Stiftemäppchen für viiiele Stifte

Hallo,

vor zwei Wochen bat mich eine Freundin ihr ein Stiftemäppchen zu nähen und zwar so eins wie sie selber letztes Jahr von mir bekommen hat.

Kurzerhand habe ich dann alle meine Stoffe fotografiert mit Photoshop nummeriert und ihr die Bilder zugeschickt.
Nachdem dann der Stoff ausgesucht war, habe ich diese Täschchen genäht:





und damit gehts jetzt ab zum creadienstag


Sonntag, 1. Dezember 2013

In der Weihnachtsbäckerei...

Hallo,

in meiner Familie ist es Tradition, dass am Samstag vor erstem Advent das Haus und der Garten geschmückt werden und anschließend die Weihnachtskekse gebacken werden.

Da mein Freund nicht so gerne backt und ich das nicht alleine machen wollte, habe ich mal im Freundeskreis rumgefragt wer Lust hat. Keks-Tester haben sich sofort sehr viele gemeldet ;-)

Gestern kamen dann Stefan und Anne vorbei um Kekse zu backen. Jeder sollte ein oder zwei Keks-Rezepte oder wenn der Teig vorher kühl stehen musste schon den fertigen Teig mitbringen.

So haben wir dann ca. 3,5 Stunden zusammen gebacken und uns gut amüsiert und hier die Ergebnisse:


Die Sammlung an Keksdosen



Die "Kekse" von Stefan. Links rumänische Cornulete und rechts Zirtonenherzen. 
Cornulete sind Hörnchen gefüllt mit Pflaumenmus. Sehr, sehr Lecker. Das Rezept habe ich mir gleich geben lassen.


Die Kekse von Anne: links Haselnuss-Marzipan-Schnecken und rechts Bethmännchen.


und die Kekse die Ben und ich vorbereitet haben: links Walnuss-Schoko-Schnecken und rechts oben Stollenhäufchen. Die Zimtberge (rechts unten) sind entstanden, da wir nach dem backen 5 Eiweiß über hatten und wir diese noch im Keksen verarbeiten wollten.

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent!