Donnerstag, 31. Juli 2014

Die 1. Elaine

Hallo,

endlich habe ich es geschafft eine Elaine nach dem Schnittmuster von Pattydoo zu nähen. Das Schnittmuster hatte ich vor einiger Zeit zusammen mit dem Schnittmuster der Liv gekauft, die ebenfalls noch nicht genäht wurde.


Den Stoff hatte ich schon vor einiger Zeit bei Stoffe.de gekauft. Das Shirt lässt sich schnell nähen, allerdings sollte ich laut Maßtabelle eine 38 nähen (normalerweise trage ich 36) und als das Shirt fertig war, war es dann zu weit. 


Ich habe das Shirt dann nochmal unter die Ovi gelegt und so nach Gefühl das Shirt verkleinert. Wichtig war mir beim Ändern, das auch die geraffte Seite einen richtigen Arm bekommt. Jetzt das Shirt perfekt und ich trage es sehr gerne.


Vor ein paar Tagen haben wir dann mal das gute Wetter für einen Spaziergang zur Maaraue genutzt und mein Freund hat gleich ein paar Bilder gemacht. 


Mein Freund wollte auch mal auf den Bildern sein also hat er dafür gesorgt, dass man zumindest seinen Schatten sieht.


Blick von der Maaraue auf die S-Bahn Brücke und den Stadtpark von Mainz



Damit geht es heute zu RUMs. Ich bin gespannt was dort heute so gezeigt wird.

Liebe Grüße

Jana

Dienstag, 29. Juli 2014

Kosmetiktasche mit Schildkröten

Hallo,

schon vor langer Zeit ist diese Kosmetiktasche bei mir entstanden, aber irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen sie euch zu zeigen.

Außen habe ich Türkisfarbenen Stoff (von einem Stoffladen in Wiesbaden) mit applizierten Schildkröten (Stoffmarkt). Innen habe ich karierten Stoff von Stick&Style verwendet. Das Schnittmuster ist von Lillesol & Pelle (ich hatte euch hier bereits eine Tasche gezeigt) in 120% Vergrößerung gedruckt.





Damit geht es heute zum Creadienstag.

Liebe Grüße
Jana

Montag, 28. Juli 2014

Macarons- Testlauf 1-3

Hallo,

ich bin unter die Macaron Bäcker gegangen und ich muss sagen ich hätte nie gedacht, dass es wirklich schwierig ist Macarons zu backen. Die ersten Versuche haben mehr oder weniger gut geklappt. Inzwischen hatte ich aber auch schon erste Erfolge dabei.

Bei dem Teig muss man ganz genau arbeiten, dass bedeutet man muss auch das Eiweiß abwiegen!


Bereits im März hatte ich mir eine Macaron Backmatte gekauft, mittlerweile muss ich sagen man braucht die nicht wirklich. Sie hilft aber gleichmäßig große Macarons zu backen.


So sehen sie kurz vor Ende der Backzeit aus.


Gefüllt habe ich sie mit Zartbitter und/oder weißer Ganache.



Das Ergebnis der ersten Runde. Teilweise habe ich diese auch eingefärbt. Bei dieser Runde war der Teig eindeutig zu fest.


Die Ergebnisse von Runde 2 und 3. Die kaputten stammen aus Runde 2, da bin ich dem Tipp gefolgt mit Ober und Unterhitze zu backen. Das ist bei mir total schief gelaufen, die Macarons waren nach der empfohlenen Backzeit noch nicht gar, was man aber nicht testen kann. Bei Runde 3 habe ich wieder Heißluft zum backen verwendet und muss sagen sie sind perfekt geworden. Meine Kollegen, die sich freiwillig als Tester gemeldet hatten waren begeistert und hoffen das sie demnächst wieder welche zum Testen bekommen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße
Jana



Dienstag, 22. Juli 2014

Monstis neue Freundin

Hallo,

unser Monsti das ja nun schon 1 Jahr alt ist hat eine neue Freundin. 


Geplant war seine Freundin schon etwas länger. Ein guter Freund von uns hat immer mal wieder versucht Monsti zu "entführen". Da wir aber Monsti nicht hergeben wollen, haben wir beschlossen, dass der besagte Freund seinen eigenen Monsti bekommen soll. Eine Freundin von uns war auch gleich angetan von der Idee und hat sich am Material mit beteiligt.

Für mich stand gleich fest, dass der zweite Monsti nicht identisch zum Ersten seien darf. Also habe ich meinen Entwurf von Monsti abgeändert und Monstelinchen enstand. Ähnlich wie Monsti ist sie ca. 1,10 Meter groß (ohne Haare).


Der Stoff ist wie bei Monsti auch von Ikea nur diesmal in rot weiß gestreift.


Das große Auge und der Mund wurden mit dem obligatorischen Zahn appliziert.


Typisch für ein Mädchen durfte eine Schleife im Haar natürlich nicht fehlen. Die Schleife ist abnehmbar und kann dadurch auch mal an einem anderen Haar befestigt werden.


Hinten habe ich mal mein neues Stempelset getestet, so dass man nicht vergessen kann das Monstelinchen selbst gemacht ist.


Zum einfacheren Befüllen habe ich diesmal zwischen den Füßen einen Reißverschluss befestigt. So kann man die Füllung zum Waschen leicht entfernen oder falls die Füllung stark zusammenfällt nochmal nachschieben.
Gefüllt ist Monstelinchen mit der Kissenfüllung von Ikea.

Am Samstag war dann die Geburtstagsfeier von unserem Freund.
Als er uns mit dem verpakten Monsti sah, war ihm schon klar was dadrin ist und er hat sich sehr gefreut.


Damit geht es heute zum Creadienstag und zu Scharly´s Kopfkino.

Liebe Grüße 
Jana


Samstag, 19. Juli 2014

Geburtstagsgeschenke für meinen Freund

Hallo,

ich hatte es ja letztes Wochenende bereits geschrieben, dass mein Freund Geburtstag hat. Da wir aber bis Mittwoch nur eingeschränkt Internet hatten konnte ich euch seine Geschenke bislang noch nicht zeigen.

Zwei Geschenke hat er von mir bekommen. Zum einen eine Sommerhose aus grauem Leinenstoff (vom Stoffe & Deko Lagerverkauf in Mainz-Kastel) nach dem Burda Schnitt Nr. 6933.


Mein Freund hatte mir schon vor einiger Zeit mitgeteilt, dass er gerne eine lange Sommerhose haben möchte und solche Wünsche erfüllt man doch gerne.


Ich hatte beim nähen etwas angst, dass ihm das Grau nicht gefällt, da er ursprünglich eine beige Hose haben wollte mir aber der beige Leinenstoff nicht gefiel. Seinem Lächeln sieht man an, die Farbe und die Hose gefallen ihm.


Ich merke gerade, die Hose hätte ich vielleicht nochmal bügeln sollen.


Hinten zwei kleinere Taschen (an denen hat der Herr etwas rumgemeckert, da sie nicht groß genug für sein Portemonnaie sind)



Das zweite Geschenk ist ein Kamerakissen ähnlich wie das für unseren Freund, dass ich euch hier gezeigt habe. Eine kleine Änderung habe ich allerdings vorgenommen, es ist nicht ganz so hoch und dadurch noch etwas beweglicher als das Erste.





Damit geht es heute zum Famsamstag und Only for men.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Jana

Freitag, 18. Juli 2014

Liebster Award

Hallo,

ich wurde von Baanila (Vielen Dank!) mit dem Liebster award nominiert. Dabei geht es darum eher kleine, weniger bekannte Blogs kennenzulernen. Baanila hat mir 11 Fragen gestellt, die ich euch unten beantworte. Anschließend werde ich Blogs mit weniger als 200 Followern aussuchen und diesen 11 Fragen stellen.


1. Wer bist du? Stell dich bitte kurz vor.


Ich heiße Jana, bin 29 Jahre alt und lebe mit meinem Freund in Wiesbaden. Neben meinen kreativen Hobbies mache ich sehr gerne Sport und kümmere mich um unseren kleinen Garten. Beruflich bin ich Biologin und befinde mich in den Endzügen meiner Promotion.

2. Seit wann bloggst du und was motiviert dich dazu?


Im August letzten Jahres habe ich beschlossen, dass ich auch einen Blog haben möchte um meine genähten Werke zu zeigen. Mein Freund hat schon sehr lange einen Blog für seine Fotoshootings (inzwischen sogar zwei Blogs: harteslicht.de und benjamin-borbe.de) und hat mich motiviert einen Blog einzurichten. 

Die Motivation meinen Blog zu pflegen liegt zum einen daran, dass ich Niedersachsen in einem winzigen Ort (150 Einwohner) aufgewachsen bin und dort in der Nähe (Göttingen) auch studiert habe. Meine Familie und sehr viel Freunde leben noch dort und können durch meinen Blog gut mitverfolgen was ich mache. Außerdem habe ich durch viel Blogs Ideen für Projekte bekommen und möchte mit meinem Blog Anderen auch Anregungen geben.

3. Warum hast du mit dem Nähen begonnen


Schwierige Frage, ich habe schon als Jugendliche angefangen zu nähen und weiß gar nicht mehr so genau warum ich damit angefangen habe. Einerseits könnte meine Mama der Anreiz gewesen sein, da sie auch regelmäßig näht, andererseits hat eine sehr enge Freundin von mir mit 13 einen Nähkurs gemacht und hat mich sicherlich auch dazu inspiriert zu nähen.

4. Woran nähst du im Moment?


Mein Hauptnähprojekt kann ich euch leider nicht verraten, da es ein Geschenk wird und die Person nichts ahnen darf. Nebenbei nähe ich regelmäßig an meinem 365 Tage Quilt und eine Liv liegt zugeschnitten bereit und möchte zusammengenäht werden.

5. Für wen nähst du in der Regel?


Viele Dinge die ich nähe sind für mich. Viel lieber nähe ich aber für Freunde und die Familie. Es ist einfach schön selbst genähte Sachen zu verschenken. Mein Freund kommt aber auch nicht zu kurz, obwohl er das oft behauptet.

6. Welches deiner Nähwerke würdest du als dein bisheriges Meisterstück bezeichnen?


Mein Monsti, den ich niemals hergeben werden. Monsti ist seit fast einem Jahr unser Mitbewohner der am liebsten auf dem Sofa sitzt und auf Personen wartet die sich gerne anlehnen möchte. Monsti könnt ihr euch hier anschauen. Monsti hat auch was mit meinem Hauptnähprojekt zu tun, mehr erfahrt ihr erst in den nächsten Tagen.

7. Bist du noch anderweitig kreativ?


Definitiv ja! Neben dem Nähen, häkel, stricke, bastel und filze ich sehr gerne. Außerdem gehe ich gerne mit meiner Kamera in die Natur und mache "Blümchenbilder"

8. Wenn du tun könntest, was du wolltest, ohne auf irgendwelche Verpflichtungen Rücksicht nehmen zu müssen, was wäre das?


Ich glaube ich würde einfach den ganzen Tag damit zubringen zu nähen und in unserem Wohnzimmer, das auch mein Nähzimmer ist, 100 % Chaos verursachen.

9. Wohin möchtest du unbedingt einmal verreisen?


Es gibt 2 Länder in die ich gerne reisen möchte. Zum Einen möchte ich gerne nochmal nach Japan und meine Gastfamilie von 2004 und 2007 besuchen. Zum Anderen möchte ich meine ehemalige Kollegin in Kanada besuchen und das Land bereisen.

10. Liest du gerne? Wenn ja, was?


Oh ja, ich lese sehr gerne. Meine kleine "Bücherei" enthält von Krimis über Thriller über Romane und Kinderbücher sehr viel. Was ich lese ist sehr stimmungsabhängig. Momentan lese ich Wasser für die Elefanten von Sara Gruen. 

11. Gibt es etwas, das du gerne tun, dich aber nie trauen würdest?


Spontan (Nachdenkzeit 10 Minuten) fällt mir nichts ein.


Ich nominiere:



Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr folgende Fragen beantwortet:

Wer bist du? Stell dich bitte kurz vor. 
Was ist deine liebste Wochenendbeschäftigung? 
Kaffee oder Tee? 
Wie kamst du zum bloggen? 
Welches Buch sollte jeder Mensch unbedingt gelesen haben? 
Was ist das wichtigste für dich in deinem Leben? 
Wie geduldig bist du beim Nähen auf einer Skala von 1 bis 10 ( 1 gar nicht; 10 100% Geduldig) 
Was ist dein Lieblingsschnittmuster und warum? 
Wie startest du in einen neuen Tag? 
Kochen oder Backen? 
Wenn eine Fee zu dir kommen würde und du hättest drei Wünsche frei, was würdest du dir wünschen? 


Ihr Lieben:

Wenn ihr bei dem Award nicht mitmachen möchtet, dann ist das absolut kein Problem. Dann lasst es einfach ;o) Schließlich soll das hier Spaß machen und kein Zwang sein. Ich kann verstehen, wenn ihr keine Lust oder keine Zeit habt. Vielleicht wurdet ihr auch schon einmal dafür nominiert und ich habe es nicht gesehen. Wenn ihr aber mitmachen möchtet, freue ich mich natürlich umso mehr! 


Regeln:

- Ihr müsst die Person verlinken, die euch nominiert hat.
- Ihr müsst 11 Fragen, die die verlinkte Person gestellt hat, beantworten.
- Sucht Euch 11 Leute, die unter 200 Follower haben und nominiert sie und informiere sie darüber.
- Überlegt Euch 11 Fragen für die neu nominierten Personen.

Liebe Grüße 

Jana

Donnerstag, 17. Juli 2014

Chunkhalter

Hallo,

ich habe mir auf die schnelle einen Chunkhalter genäht bzw. gebastelt. Dazu habe ich Bastelfilz genommen und mit einer Lochzange Löcher für die Chunks rein gemacht. Danach habe ich ein zweites Stück Bastelfilz von hinten gegen genäht.



Meine Chunks haben jetzt eine gute Aufbewahrung und fliegen nicht mehr im Badezimmer herum. Der Halter hat noch einige frei Stellen für neue Chunks, so dass ich mir mal wieder welche basteln könnte :-)


Damit geht es heute zu RUMs und mal schauen was dort heute so gezeigt wird.

Liebe Grüße
Jana

Dienstag, 15. Juli 2014

Kamerakissen

Hallo,

heute gibt es anders als angekündigt nicht das Geburtstagsgeschenk für meinen Freund. Das liegt zum einen daran, dass unser Wochenende so voller Termin war, das ich nach dem Wochenende eigentlich noch mal zwei ruhige Tage gebraucht hätte und zum anderen haben wir seit Sonntag nur sehr sporadisch Internet (mal sehen ob ich diesen Beitrag überhaupt fertig bekomme). Der Techniker hat uns (nach gefüllten 4 Stunden Telefonwarteschleife) zwar gestern um 13 Uhr versprochen er würde uns innerhalb von 2-3 Stunden zurückrufen, aber anscheinend dauern bei Technikern die Stunden länger als bei uns :-(

Deshalb seht ihr heute das Kamerakissen, dass ich für einen Freund zum Geburtstag genäht habe, der sich vor kurzem eine neue Kamera gekauft hat. Das Kissen ist 15 x 15 x 5 cm groß und gefüllt mit kleinen Styroporkügelchen, die eigentlich für Sitzsäcke gedacht sind.


Ursprünglich wollte ich das Kissen mit Trockenbohnen und Linsen füllen, musste aber feststellen, das dadurch das Kissen viel zu schwer wurde und es sollte doch für Unterwegs sein. Also kurzfristig Styroporkügelchen gekauft und die verwendet. Ich bin sehr froh, dass wir noch gewechselt haben, denn das Kissen ist so viel beweglicher und lässt sich leichter an die Kamera anpassen.


Für die Bilder habe ich die Kamera meines Freundes genommen, damit ihr seht was man tolles mit dem Kissen machen kann. Zum einen kann man die Kamera wie oben ganz gerade irgendwo positionieren oder sie nach oben fotografieren lassen.


Für Makroaufnahmen kann sie ganz steil nach unten ausgerichtet werden.


Ausgestattet wurde das Kissen mit Band und KamSnaps damit man sie auch außen am Rucksack befestigen kann.

Der Freund hat sich sehr über das Kissen gefreut und gleich am Abend Bilder vom Mond mit Hilfe des Kissens gemacht. Was mich natürlich besonders gefreut hat. Mein Freund war zwar etwas beleidigt, weil er sich schon sehr lange so ein Kissen wünscht, aber gestern hat er auch eins bekommen, dass ich euch hoffentlich in den nächsten Tagen zeigen kann.

Damit geht es heute zum Creadienstag und zu Scharly´s Kopfkino.

Euch eine schöne Woche und mal sehen, wann die 2-3 Stunden des Technikers rum sind oder ob ich mal wieder Stundenlang bei denen in der Warteschleife hängen muss um sie an unser Problem zu erinnern.

Liebe Grüße

Jana

Freitag, 11. Juli 2014

Schnabelina Hipbag- endlich fertig!

Hallo,

endlich ist auch meine Schnabelina HipBag fertig und möchte verwendet werden.

Genäht habe ich sie aus den schönen Stoffen von Joel Dewberry, die ich ganz besonders gerne mag, auch wenn sie so knallig pink und orange sind.

Erstmal ein paar Bilder die ich während des Nähprozess aufgenommen habe.




Und hier die fertige Tasche:


Das Gurtband habe ich selber aus dem entsprechenden Stoff verstärkt mit S320 genäht, dazu eine schöne bunte Schnalle von Snaply.de




Damit geht es rüber zur Hipbag Sammlung bei Schnabelina.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Jana

PS: Montag hat mein Freund Geburtstag und spätestens Dienstag zeige ich euch was ich für den Herren genäht habe.