Montag, 28. Juli 2014

Macarons- Testlauf 1-3

Hallo,

ich bin unter die Macaron Bäcker gegangen und ich muss sagen ich hätte nie gedacht, dass es wirklich schwierig ist Macarons zu backen. Die ersten Versuche haben mehr oder weniger gut geklappt. Inzwischen hatte ich aber auch schon erste Erfolge dabei.

Bei dem Teig muss man ganz genau arbeiten, dass bedeutet man muss auch das Eiweiß abwiegen!


Bereits im März hatte ich mir eine Macaron Backmatte gekauft, mittlerweile muss ich sagen man braucht die nicht wirklich. Sie hilft aber gleichmäßig große Macarons zu backen.


So sehen sie kurz vor Ende der Backzeit aus.


Gefüllt habe ich sie mit Zartbitter und/oder weißer Ganache.



Das Ergebnis der ersten Runde. Teilweise habe ich diese auch eingefärbt. Bei dieser Runde war der Teig eindeutig zu fest.


Die Ergebnisse von Runde 2 und 3. Die kaputten stammen aus Runde 2, da bin ich dem Tipp gefolgt mit Ober und Unterhitze zu backen. Das ist bei mir total schief gelaufen, die Macarons waren nach der empfohlenen Backzeit noch nicht gar, was man aber nicht testen kann. Bei Runde 3 habe ich wieder Heißluft zum backen verwendet und muss sagen sie sind perfekt geworden. Meine Kollegen, die sich freiwillig als Tester gemeldet hatten waren begeistert und hoffen das sie demnächst wieder welche zum Testen bekommen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße
Jana



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar!