Donnerstag, 19. Februar 2015

Kängu-Bag für mich

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche hatte ich euch bereits angekündigt, dass ich mehrere Teile für Caro probenähen durfte. Nach der Tampontasche von letzter Woche, darf ich euch heute meine Kängu-Bag zeigen.

Zunächst einmal zum ebook: enthalten sind insgesamt vier verschiedene Größen, die in den Varianten mit und ohne Reißverschluss genäht werden können.

Ich habe die kleinste Größe genäht. Sie ist groß genug um mein Handmadekultur Portemonnaie, Schlüssel, Taschentücher und ein kleines Kosmetiktäschchen zu beherbergen.


Laut dem Ebook kommen nur vorne zwei Kängu-Taschen drauf, die auf unterschiedliche Art verschlossen werden können. Da ich ja die kleinste Version genäht habe, habe ich mich dazu entschlossen beide mit Kam-Snaps zu schließen, damit ich eine große Eingriffsfläche habe für meine Riesenhände.


Ich habe meine Tasche insofern angepasst, dass ich auch hinten die Kängu-Taschen habe. Im ersten Moment fand ich das eine gute Idee. Beim Schließen der Bodennaht musste sich dann aber meine Nähmaschiene durch 10 Lagen Stoff kämpfen, wovon 6 Stück fester Jeansstoff waren. Sie hat es zum Glück mit Bravour geschafft.


Das Ebook ist wie alle Ebooks von Caro sehr gut beschrieben und die Tasche lässt sich schnell und einfach nachnähen. Falls ihr auch eine Kängu-Bag haben wollt, dass Ebook gibt es hier.

Ursprünglich wollte ich die Tasche verschenken, aber nachdem sie fertig war, konnte ich mich nicht mehr trennen und damit darf sie heute auch zu RUMs.

Liebe Grüße

Jana

1 Kommentar:

  1. <3<3<3... mehr kann ich garnicht sagen... cih bin hin und weg... <3<3<3

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar!