Dienstag, 17. Februar 2015

Snickers

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder ei Rezept für euch. Ich habe eine Freundin, die seit Jahren vegan lebt und ihr großes Problem damit war, dass sie kein Snickers mehr essen konnte, da dort sehr viele Produkte drin sind die sie nicht essen mag. 

Also wurde im Internet geschaut, ob es irgendwo vegane Snickers gibt und es gibt tatsächlich Rezepte für selbstgemachtes Snickers. Davon sind mehrere Vegan.

Ich habe das Rezept inzwischen verfeinert und möchte euch nun nicht länger auf die Folter spannen.

Ihr braucht:

1 Glas Erdnussbutter (es hat sich gezeigt, dass es mit creamy besser funktioniert, aber man kann auch die crunchy Version nehmen)
100 ml Zucker
200 ml Ahornsirup
800 ml Cornflakes (ungesüßt)
100 ml Kokosflocken 
2 Tafeln Zartbitterschoki


Zunächst gebt ihr Erdnussbutter und Ahornsirup in einen Topf und erwärmt es vorsichtig, dabei gut rühren. Die Masse sieht am ANfang etwas gewöhnungsbedürftig aus, durch die Wärme verbindet sich dann aber alles und man bekommt eine einheitliche Creme.


Anschließend gebt ihr die Cornflakes in einen Gefrierbeutel und zerdrückt sie etwas mit einem Nudelholz oder etwas ähnlichem.


Die Cornflakes werden dann mit den Kokosflocken vermengt und zu der Erdnussbuttermasse gegeben. Anschließend alles gut verrühren.



Die Masse danach auf einem Backpapier verteilen, so ca. 1- 2 cm dick und abkühlen lassen.


In der Zwischenzeit könnt ihr die Hälfte von der Schokolade schmelzen lassen.


Diese wird dann auf der Oberseite der abgekühlten Erdnuss-Cornflakes Masse verteilt. Anschließend müsst ihr warten bis die Schokolade fest geworden ist.


Sobald die Schokolade fest ist könnt ihr alles einmal umdrehen und auch die zweite Seite mit dem Rest an Schokolade bestreichen.


Jetzt heißt es zum letzten Mal warten. Zum Schluß kleine Rauten, Vierecke oder ähnliches schneiden (Dabei kann schonmal was abbrechen) und schmecken lassen.
Demnächst zeige ich euch auch noch Rezepte für Bounty (nicht vegan).

Liebe Grüße

Jana
Verlinkt: Creadienstag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar!