Sonntag, 22. März 2015

7SachenSonntag

Hallo ihr Lieben,

momentan komme ich kaum zum bloggen, also muss ich mal das Wochenende nutzen und euch mal wieder etwas zeigen.

Während mein Mann wie immer ausgeschlafen hat war ich heute morgen schon unterwegs. In Wiesbaden war Stoff Markt und parallel auch Frühlingsmarkt. 

Als ich wieder zu Hause ankam, war mein Mann schon wach (sehr überraschend ich war doch gar nicht da, um ihn zu wecken ;-)

Als erstes meine Beute ausgebreitet und ihm erklärt, was ich mit den Stoffen vorhabe. Die drei Stoffe unten auf dem Bild sind zB für den Sohn von meinem Kusin, der hat am letzten Wochenende bei mir eine Bestellung aufgegeben.


Die zweite Runde Stoffe (alles Jeans brauch ich fürs Probenähen, nicht alle, aber ein oder zwei schon)


Ein spätes Frühstück zubereitet und genossen.


Raus in die Kälte um noch Bilder von der gerade fertig gestellten Hose gemacht. Die darf ich euch aber noch nicht zeigen, da das Probenähen für Sophie noch läuft.


Anschließend nach Frauenstein gefahren, um noch mehr frische Luft zu bekommen.


Viel Zeit damit zugebracht meinem Mann dabei zu beobachten, wie er sein Stativ aufbaut und Makroaufnahmen macht. Nebenbei habe ich dann auch mit meiner Kamera noch Makroaufnahmen gemacht.


Wieder zu Hause, ging es an mein neues Spielzeug, ein Plotter! Die ersten Versuche mit Tonkarton haben schon einmal ganz gut funktioniert. Hoffentlich kommen bald meine Folien an.


Damit geht es jetzt zum SiebenSachenSonntag und ich widme mich wieder meinem Plotter!

Liebe Grüße und eine schöne Woche

eure Jana

Dienstag, 17. März 2015

weitere Babysachen

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch letzte Woche die Hosen für den Nachwuchs einer Freundin gezeigt habe. Zeige ich euch heute die anderen Sachen, die ich ihr noch geschickt habe.

Zunächst gab es zwei Halstücher für den kleinen Mann. Beide genäht nach dem Baby-Basics von Krumme Nadel.


Dazu gab es noch zwei Minimop Mützen. Leider hatte ich nicht mehr so viel von dem Autostoff, sonst hätte ich den Hauptteil aus Autostoff gemacht.


Dann habe ich zum ersten Mal einen Regenbogenbody nach dem Schnittmuster von Schnabelina genäht. 
Der erste in Größe 68 hat sich danke ausführlichem Video sehr gut nähen lassen, so dass auch noch ein zweiter in Größe 62 entstanden ist.




Ich wünsche euch eine schöne Woche (hoffentlich bleibt das Wetter so schön)

Liebe Grüße

eure Jana

P.S: Ich bin jetzt auch Besitzerin eines Plotters, gabs am Sonntag zum runden Geburtstag!

Verlinkt: Creadienstag



Freitag, 13. März 2015

12 von 12 März 2015

Hallo ihr Lieben,

gestern war der 12. und ich habe endlich mal wieder daran gedacht bei 12 von 12 mit zu machen. Hier mein gestriger Tag, der leider nicht so toll begann.

Das erste was ich morgens gemacht habe, war stundenlang in der Telefon-Warteschlange von DHL zu hängen. Da bei der Sendungsverfolgung für ein wichtiges Paket (Geburtstagsgeschenk für meine Oma, die vor drei Tagen Geburtstag hatte) stand: Empfänger unbekannt! Anscheinend hat der DHL Bote wohl unsere Tür nicht gefunden. Die Dame mit der ich dann telefoniert habe, konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Das Paket geht jetzt nun an den Absender, der zum Glück so nett ist und es mir kostenfrei nochmal zusendet. 


Die Zeit in der Warteschleife habe ich damit verbracht noch etwas zu lesen.


Da ich nicht zur Arbeit musste habe ich endlich mal das Chaos hier beseitigt. Ich habe in den letzten Wochen unmengen an Gardienen für eine Freundin genäht und die Stoffreste lagen noch unsortiert auf einem Haufen.


Nach dem Sortieren!


Der Postbote sorgt für eine bessere Laune bei mir. Die Samen von meinem Blumenwichtel sind angekommen. Im April darf ich sie aussäen. In dem Umschlag war noch ein wunderschöner Schmetterling und ein Daumenkino, das zum Thema Blumen passt *freu*


Dann habe ich mich daran gemacht Anti-Pasti herzustellen für meine Geburtstagsfeier am Sonntag. Diesmal habe ich es mal im Backofen versucht. Hat sehr gut geklappt, aber nach Knoblauch hat es trotzdem sehr extrem gerochen. Das ganze steht jetzt im Kühlschrank und muss vier Tage ziehen.


Das gute Wetter habe ich dann genutzt um mit dem Rad nach Mainz zu fahren. Wenn ich ehrlich sein soll, bei dem Verkehrschaos was hier momentan herrscht hätte ich auch bei schlechtem Wetter mit dem Rad fahren müssen.


In Mainz habe ich dann diverse Sachen von Wein über Brot besorgt. Zum Abschluss wollte ich dann noch K**stadt durch die Stoffabteilung schlendern und was muss ich da sehen: ganz viele USA-Designer Stoffe auf 10 Euro reduziert und da musste ich dann einfach zuschlagen.


Nachmittags habe ich dann erstmal das Päckchen für meinen Blumenwichtel fertig gemacht,...


... bevor ich für das Baby von meinem Kusin noch etwas genäht habe. 


Mein Mann war so lieb und hat mir den Abwasch abgenommen.


Zum Abendessen gab es dann eines seiner Lieblingsgerichte: Gulasch mit selbstgemachten Spätzle. 


Das war mein Tag und ich bin gespannt, wer noch so seinen Tagesablauf zeigt.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Eure Jana

Dienstag, 10. März 2015

Babyhosen für eine Freundin

Hallo ihr Lieben,

in meiner Umgebung ist ein Baby-Boom ausgebrochen, so dass ich hier ganz viel Babykleidung nähe.

Heute möchte ich zeigen, was ich für den Sohn einer sehr langen und engen Freundin genäht habe. Bereits letztes Jahr im Herbst hat sie mich angesprochen und mir erzählt, wie süß sie doch diese Pumphosen findet und ob es möglich wäre, dass ich ihr für den Nachwuchs welche nähe. Einzige Bedingung für mich war, geschlechtsneutral und mit Tieren.

So entstanden insgesamt vier Pumphosen zwei in 62 und zwei in 68.


Die Stoffe hat ich teilweise noch in meinem Fundus teilweise habe ich sie auf der Messe in Frankfurt gekauft.


Als Schnittmuster habe ich mal wieder die Frida 2.0 von Milchmonster genommen und verschiedene Variationen genäht (Kniepatches, Hosentaschen vorne oder hinten)


Vor ein paar Tagen hat mir meine Freundin ein erstes Tragebild geschickt. Die Hosen sind noch reichlich groß, aber da wächst der kleine Zwerg noch rein.

Liebe Grüße

Jana

Verlinkt: Creadienstag





Donnerstag, 5. März 2015

Lippenbalsam selbstgemacht

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich hier bei Cherry´s World ein Rezept für einen Lippenbalsam gefunden. Gerade in der Winterzeit brauche ich so etwas regelmäßig. Die gekauften helfen mir aber meist gar nicht, da muss ich dann alle zwei Minuten neuen Lippenbalsam auftragen.

Also habe ich kurzerhand die Zutaten für den Lippenbalsam gekauft und das Rezept ausprobiert. Leider ist der erste Versuch nicht so gut geworden, denn der Honig hat sich nicht mit der restlichen Masse verbunden. Ich habe daraufhin Geraldine angeschrieben, ob sie weiß woran das liegt aber auf eine Lösung sind wir nicht gekommen.

Momentan arbeite ich als Aushilfe in einem Ebay Shop und wir verkaufen dort auch Honig. Irgendwann habe ich meinem Chef davon erzählt, dass ich mir selbst Lippenbalsam gemacht habe und auch von dem Problem. Die Antwort war die Lösung des Problems. Bei einfachen Honigen ist oft ein hoher Wasseranteil vorhanden und Wasser und Fett verbinden sich natürlich nicht.

Am Abend habe ich dann meinen Lippenbalsam nochmal erwärmt und habe dann einen qualitativ hochwertigen Honig untergemischt und der hat sich dann auch mit der Fett vermischt.

Insgesamt habe ich den Lippenbalsam in zwei Sorten hergestellt einmal mit Grapefruit und einmal mit Vanille. Einige von den kleinen Döschen habe ich auch schon verschenkt und sie kommen gut an.


Da ich den Lippenbalsam vorrangig für meine Lippen gemacht habe, geht es damit heute zu RUMs und falls ihr euch auch Lippenbalsam herstellen wollt schaut doch mal bei Geraldine von Cherry´s World vorbei.

Liebe Grüße

Jana

Dienstag, 3. März 2015

Eine Martha für meine Mama

Hallo ihr Lieben,

jetzt habe ich euch fast alle Weihnachtsgeschenke gezeigt (Anfang März wird es auch mal Zeit damit durch zu sein). Nur das Geschenk für meine Mama fehlt noch.

Als meine Eltern im November für ein Wochenende hier waren hat mein Mama einfach mal meine Martha und auch meine Toni anprobiert und dann angedeutet, dass sie doch gerne auch eine Martha und eine Toni hätte.

Wir haben dann gleich zusammen mal nach Stoff gesucht. Zu Weihnachten hat dann meine Mama eine Martha bekommen. Da meiner Mutter die Ärmel meiner Martha etwas zu eng waren haben ich die Ärmel für sie etwas breiter gestaltet.



Hier noch Bilder von meiner Mama in ihrer Martha.



Eine Toni hat meine Mutter auch noch bekommen, aber die zeige ich euch erst demnächst.

Liebe Grüße

eure Jana

Verlinkt: Creadienstag