Freitag, 13. März 2015

12 von 12 März 2015

Hallo ihr Lieben,

gestern war der 12. und ich habe endlich mal wieder daran gedacht bei 12 von 12 mit zu machen. Hier mein gestriger Tag, der leider nicht so toll begann.

Das erste was ich morgens gemacht habe, war stundenlang in der Telefon-Warteschlange von DHL zu hängen. Da bei der Sendungsverfolgung für ein wichtiges Paket (Geburtstagsgeschenk für meine Oma, die vor drei Tagen Geburtstag hatte) stand: Empfänger unbekannt! Anscheinend hat der DHL Bote wohl unsere Tür nicht gefunden. Die Dame mit der ich dann telefoniert habe, konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Das Paket geht jetzt nun an den Absender, der zum Glück so nett ist und es mir kostenfrei nochmal zusendet. 


Die Zeit in der Warteschleife habe ich damit verbracht noch etwas zu lesen.


Da ich nicht zur Arbeit musste habe ich endlich mal das Chaos hier beseitigt. Ich habe in den letzten Wochen unmengen an Gardienen für eine Freundin genäht und die Stoffreste lagen noch unsortiert auf einem Haufen.


Nach dem Sortieren!


Der Postbote sorgt für eine bessere Laune bei mir. Die Samen von meinem Blumenwichtel sind angekommen. Im April darf ich sie aussäen. In dem Umschlag war noch ein wunderschöner Schmetterling und ein Daumenkino, das zum Thema Blumen passt *freu*


Dann habe ich mich daran gemacht Anti-Pasti herzustellen für meine Geburtstagsfeier am Sonntag. Diesmal habe ich es mal im Backofen versucht. Hat sehr gut geklappt, aber nach Knoblauch hat es trotzdem sehr extrem gerochen. Das ganze steht jetzt im Kühlschrank und muss vier Tage ziehen.


Das gute Wetter habe ich dann genutzt um mit dem Rad nach Mainz zu fahren. Wenn ich ehrlich sein soll, bei dem Verkehrschaos was hier momentan herrscht hätte ich auch bei schlechtem Wetter mit dem Rad fahren müssen.


In Mainz habe ich dann diverse Sachen von Wein über Brot besorgt. Zum Abschluss wollte ich dann noch K**stadt durch die Stoffabteilung schlendern und was muss ich da sehen: ganz viele USA-Designer Stoffe auf 10 Euro reduziert und da musste ich dann einfach zuschlagen.


Nachmittags habe ich dann erstmal das Päckchen für meinen Blumenwichtel fertig gemacht,...


... bevor ich für das Baby von meinem Kusin noch etwas genäht habe. 


Mein Mann war so lieb und hat mir den Abwasch abgenommen.


Zum Abendessen gab es dann eines seiner Lieblingsgerichte: Gulasch mit selbstgemachten Spätzle. 


Das war mein Tag und ich bin gespannt, wer noch so seinen Tagesablauf zeigt.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Eure Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar!